Oftmals kann ein Umzug ganz schnell und unerwartet notwendig werden. Sei es durch eine Trennung vom Partner, unerwartete finanzielle Schwierigkeiten, einen neuen Job, oder auch einen unüberwindbaren Bruch, mit einem Mitbewohner, oder Vermieter. Ein schneller Umzug, ist gerade deshalb oft von großem Vorteil. Ein schneller und günstiger Umzug ist dabei durchaus möglich, dafür ist allerdings eine gute Organisation und Planung essenziell. Schließlich muss ja auch die neue Wohnung schnell und passend eingerichtet werden, damit es dort nicht zu Problemen kommt. Ohne großen Aufwand, lassen sich z.B. von Zuhause aus individuelle Tapeten kaufen.

Schnell umziehen – So wird es möglich!

Sobald klar ist, dass der Umzug in eine neue Wohnung ansteht, sollte schnellstmöglich das Packen beginnen. Alle Gegenstände die dabei nicht unbedingt nötig sind, können schon einmal in Kisten verstaut werden. Wichtig und nicht zu vernachlässigen, ist dabei eine passendende Ordnung und Beschriftung. Das mag zwar etwas Zeit kosten, spart aber beim späteren Wiedereizug und Einräumen enorm viel Zeit.

Falls in kurzer Zeit, nicht genügend Kartons verfügbar sind, können Kleidungsstücke, sowie Decken und Kissen auch einfach in große Mülltüten gepackt werden. Diese gibt es in der Regel in jedem Supermarkt, teilweise sogar gratis zum Einkauf.

Einen Transporter parat zu haben, ist ebenfalls sehr wichtig. Mehrfach fahren zu müssen, kostet nämlich einiges an zusätzlicher Zeit, die für das Auspacken genutzt werden sollte. Am besten, sollte einmal im Freundes- und Bekanntenkreis nach einem Transporter gefragt werden, alternativ gibt es auch noch günstige Autovermietungen.

Suchen sie sich nicht zu viele Helfer!

Ein, zwei mit anpackende Helfer sind auf jeden Fall nicht zu verachten, eine zu große Anzahl ist allerdings kontraproduktiv. Schließlich stehen die sich sonst nur selbst im Weg, oder halten sogar die Arbeitenden noch ab.

Auch wenn ein Umzug möglichst schnell von statten gehen muss, sollten wichtige Dinge doch ordentlich geklärt werden. Um teure Folgekosten zu vermeiden, sollte der Stromzähler geprüft werden und alle weiteren Angelegenheiten, mit der Vermietung, sowie dem Telefonanbieter, sollten geregelt sein.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei einem Umzug, können eigene Haustiere sein. So können nicht alle Tiere einen Umzug so einfach und leicht verkraften. Wer hier also unnötigen Stress vermeiden will, sollte darüber nachdenken, die lieben Haustiere für eine Weile bei Bekannten, oder Verwandten unterzubringen. Zu einem späteren Zeitpunkt, können sie ja dann einfach nachgeholt und in Ruhe eingewöhnt werden.

Ein weiterer Punkt, der nicht vergessen werden sollte, ist die Entsorgung von Müll, so empfiehlt es sich vorab Sperrmüll anzumelden. So können nicht mehr benötigte Möbelstücke, ganz einfach an die Straße gestellt werden.